Samstag 29.01.2011 – Der große Tag ist da

Es ist soweit, der große Tag. Gerade sitzen wir im Flieger, der uns in unser neues Leben bringt. Soviel ist passiert die letzten Tage und Stunden. Keinen einzigen Blog-Eintrag haben wir eingestellt ;-( Denn irgendwie hat der Tag nur 24 Stunden und die sind definitiv viel zu wenig!

Gut ist, dass der heutige Tag für uns 31 Stunden hat – Zeit genug, um mindestens mal die Gedanken zu ordnen, während der kleine Racker hinter uns, den die Stewardess ständig als „cute“ (süß) bezeichnet – (ich habe ihn noch nicht gesehen…, dafür gespürt) die kleinen Füßchen gegen den Vordersitz hämmert. Ich liebe Kinder!!!

Also, was ist heute passiert:

Gnädige 05.45 h haut uns das Handy raus, letzter Kaffee mit meinen Eltern, der Kampf mit den Kompressionsstrümpfen. Dann der 1. Abschied des Tages: Ich kann grad noch so die Tränen zurückhalten, meine Mum fährt nicht mit zum Flughafen und sagt uns scho im Hertleinschen Esszimmer lebwohl. Für mich der schwerste Abschied, da sie aus gesundheitlichen Gründen leider nicht in die USA fliegen kann und wir sie daher erst bei unserem nächsten Heimaturlaub sehen werden – und der liegt Mondjahre weg, zumindest gefühlt im Abschiedsschmerz…

Mein Papa fährt uns (nochmal das schöne Fürth gestreift, an Kerstin und Nadine, die Bohne und das Babylon gedacht, die an so vielen Abenden ein warmes Wohnzimmer überflüssig machen 😉 ) sicher übers Knoblauchsland zum Flughafen. Der zweite Teil des Jachmann-Clan ist natürlich genauso überpünktlich wie wir, daher treffen wir uns schon im Parkhaus. Gepäckaufgabe in Zeiten des Online-Eincheckens geht flott. Auch unsere 5 Gepäckstücke halten nicht weiter auf, – das Übergepäck ist auch nicht so teuer wie gedacht (40 €/Stück bei 2 Koffern Übergepäck). Nachdem sich mein Papa nach einer festen und langen Überarmungen (O-Ton Mami: „Du bist halt sein Liebling, das fällt ihm schwer…“) schnell aus dem Staub gemacht hat, bleibt der jachmannsche Kern übrig und genießt die letzten Minuten bei Kaffee, Mohnschnecken und VANILLEKRAPFEN. Tja, die wird’s in Amerika nicht geben. Haben wir uns das WIRKLICH GUT ÜBERLEGT, ein Leben ohne Vanillekrapfen kann doch gar nicht möglich sein??? Doch zu spät, wir müssen unseren Leidensweg beschreiten… Auch Toms Eltern fällt der Abschied von uns schwer („Ein Stück begleiten wir Euch noch bis zur Sicherheitskontrolle“) und zumindest ich habe nochmal ein richtig fettes schlechtes Gewissen. Was muten wir Elten, Schwestern, Nichten und Freunden zu? Schlimm an der Sache ist: Kaum durch die Sicherheitskontrolle, wird das Gewissen von Vorfreude, Aufregung und Abenteuergefühl ziemlich verdrängt – Egoisten wie wir sind, machen wir unser Ding. Our live, our story…

Der Flug nach München mit Augsburg-Airlines (auch Lufthansa, nur bayerisch 😉 ) sowie alles andere in München ist langweilige Routine (Gabi, enttäuscht von der Toilette kommend: „Ich hab nicht mal mehr meinen Aufregungs-Durchfall vor dem Flug, meine Güte bin ich abgestumpft!“). Die Jet-Set-Lady halt… Wir können (gegen ein kleines Entgelt) bei United Sitze mit etwas mehr Beinfreiheit ergattern, die auch noch nebeneinander liegen. Und dann verlassen wir den sicheren deutschen Boden unter unseren Füßen. Ab geht’s in die Neue Welt! Leider dauert das viel länger als erwartet, weil wir Superchecker nicht bedacht haben, dass die Flugroute trotzdem von München aus über die Mitte Deutschlands geht und wir quasi wieder zurück über Nürnberg fliegen und erst mal so grob Richtung Frankfurt. Daher diesmal Flugzeit fast neuneinhalb Stunden. Zeit die letzten Tage Revue passieren zu lassen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einreise, Umzug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s