Dienstag 01.02.2011 – Eigentlich der erste Arbeitstag…

Uns geht es gut, wir leben noch, auch wenn draußen ein richtiger Blizzard stürmt. Jeder, der weiß, dass wir grad erst angekommen sind, warnt uns vor dem GEFÄHRLICHEN STURM. Tom hätte eigentlich heute in die Arbeit gesollt – doch sein Chef war außer Haus und wollte ihn daher erst Morgen sehen. Heute hat er allerdings wiederum gesagt, der SCHNEESTURM wird zuuuuu gefährlich, vermutlich ist am Mittwoch die ganze Firma geschlossen. Das bedeutet, Tom tritt seinen neuen Job gleich mal ein paar Tage später an als geplant. Wenn das so weiter geht, werden es relaxte 3 Jahre 😉

Es gibt hier extra Fernseh-Wetter-Kanäle, die den ganzen Tag nur über das Wetter um Chicago berichten. Bereits seit gestern wird vor dem Sturm gewarnt Sensationsheischend, versteht sich. Heute Morgen hast Du gemeint, den Typen in Chicago-Downtown weht es gleich um, dabei war bei uns nur ein jämmerliches Lüftchen zu spüren. Jetzt ist er da, der Schneesturm, seit ca. 4 p.m. wird es schlimmer. Alle Läden (auch Ikea, wo wir heute waren) schlossen schon früher, manche schon am frühen Nachmittag. Grund dafür ist hauptsächlich, dass die Amis, ausgerüstet mit lt. Tom: „schlechten Allwetterreifen“ so ein Wetter einfach nicht gewöhnt sind. Sie schleichen auf den a bisserl verschneiten Straßen dahin und produzieren lieber Staus, anstatt sich zu sputen und heim zu kommen. Daher haben wir für das Nötigste vorgesorgt: Wir besitzen Vorräte damit wir einen Tag im Hotelzimmer durchhalten, ohne gleich alle Gummibärchen und Schoki-Notreserven in der ersten Woche zu verlieren;-) Eines der ersten Käufe war eh gleich ein Soda-Maker, damit wir uns nicht mit dem kohlensäurelosem Wasser quälen müssen, denn sprudeliges Mineralwasser kriegst Du hier fast nur in (natürliche Einweg-)Glasflaschen zu horrenden Preisen. Also können wir in der wohlig warmen Stube E-Mails schreiben, während draußen der Wind pfeift und die geschäftige amerikanische Gesellschaft plötzlich den Notstand ausruft und in Panik verfällt. Toms Chef in der E-Mail: Der schlimmste Schneesturm seit 1967! UND WIR SIND DABEI!!! 😉

O-Ton Joe: „Good luck and be careful the next 2 days. Welcome to Chicago… it does get nicer in May.”

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buffalo Grove, Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dienstag 01.02.2011 – Eigentlich der erste Arbeitstag…

  1. Marion schreibt:

    Hallo ihr 2,
    gerade auch Artikel auf Spiegel.de über den Blizzard gelesen, hört sich schlimm – wenn man Euch so liest, vielleicht doch mehr Panikmache… hoffen wir es mal.
    Die Buchbinder-Wanninger-Stories sind der Hit, da können noch ein paar freie Tage nicht schaden, um sich davon zu erholen.
    Good luck weiterhin, 10cm Neuschnee pro Stunde das macht in 12 Std. nur 1,20 m -> auch Du Gabi müsstest das Haus noch verlassen können…
    LG
    Marion

    • jachmanns schreibt:

      Hey Marion, schau Dir einfach mal die Bilder an, die wir gleich hochladen. Ist wirklich heute sehr spaßig gewesen. Und es waren insgesamt nur 40 cm – nur die Schneeverwehungen oder durch Schneefräsen erzeugte Schneeberge waren höher. LG Gabi und Tom

  2. Tanja schreibt:

    Heyhow,
    die Bilder sind echt klasse – vor allem die Schneeberge am Straßenrand sind der Hammer… Die Bilder erinnern mich an eine nette Geschichte, die ich mal bekommen habe, sie lautete: „Schnee oder 30 Tage bis zum Wahnsinn“ – wenn ich sie noch habe, schicke ich sie euch, dann könnt ihr euch schon mal auf das Schlimmste vorbereiten. 😉 Bei uns hält sich der Schnee zur Zeit in Grenzen, es sind nur ein paar Zentimeter. Zum Iglu-Bau reicht es also nicht. 🙂
    GlG
    Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s