The Truman Show – oder: Alles Schoko

Das beste am Samstag ist ein ausgiebiges Frühstück. Nachdem auch noch das Wetter top ist, starten wir zum Long Grove – Café, wo man seinen Latte mit Blick auf einen hübschen See genießen kann. Als wir in das „historische“ Viertel einbiegen, werden wir von einer Horde Sheriff überrascht, die den Verkehr regeln. Überall herrscht reges Markttreiben und wir sehen ein, mit einem ruhigen Frühstück wird es heute nichts. Doch spontan wie wir sind, wechseln wir in den Entdeckermodus und Tom schnallt sich die Kamera um. Schnell kriegen wir raus, hier ist heute Chocolate-Fest. Auf allen Straßen und Plätzen stehen kleine Pavillons und Stände, zum großen Teil sehr nett auf nostalgisch getrimmt. In der Luft hängt eine Kakophonie (O-Ton Schlaubitom) an Aromen, die unsere eh schon knurrenden Mägen aufstöhnen lässt. Die Stimmung ist beschwingt, gute Laune ist Programm. Die „Hauptstraßenkreuzung“ wird von fünf! Polizisten geregelt, die alle offensichtlich den Schauspielkurs „Willi-die-Qualle-macht-Schwimmbewegungen-und-fühlt-sich dabei-super-wichtig“ besucht haben. Wir sind beeindruckt und halten uns lieber an diese Präsenz der Dominanz. Sprich, wir wagen es nicht, woanders die Straße zu kreuzen.

Haben wir schon erwähnt, dass wir Hunger haben? Doch die Marktleute sind noch am Vorbereiten und uns bleiben vorerst nur Cappuchino und frische Erdbeerlimonade. Diese zumindest flüssigen Kostbarkeiten schlürfend, beobachten wir, wie auf einem großen Metalltisch mit überdimensionalen Schabern Fudge (Buttertoffee)  hergestellt wird.  Das idyllische Örtchen ist heute noch unerträglich netter als sonst und die Sonne tut ein übriges dazu. Tom fotografiert nestbauende Vögelchen, überall blühen die Tulpen und Osterglocken und die Kids reiten auf Ponys. Die Erstklässler singen so falsch wie nur möglich Centerstage. Wir entdecken schnucklige Lädchen, nette Ateliers und probieren uns durch Salsasorten. Das Barbecue mit pulled Pork and Chicken ist lecker und das Schokoeis ist so gut, dass ich  vergesse, Tom probieren zu lassen 😉 Wir treiben durch ein Zeitvakuum, Country-Live-Musik hier und Schokodüfte dort, alles ist entspannt, alle Sorgen und Probleme sind vergessen und Long Grove ist der Mittelpunkt unserer Existenz. HIILLFFEEE was tun die hier ins Grundwasser!!! Irgendwann schaffen wir es, uns loszureißen und wieder zur deutsch-nüchternen-Samstag-Nachmittag-Realität durchzubrechen – das war knapp 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Feiern/Feste/Events, Frühling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu The Truman Show – oder: Alles Schoko

  1. Sandra & Alex schreibt:

    Genau das Richtige für den Tom – das sieht man gleich an diesem zufriedenen Blick (siehe Bild, wo Tom auf der Parkbank sitzt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s