Samstag: 28.05.2011: Man gönnt sich ja sonst nichts

Am Samstag Nachmittag fliegen wir mal kurz nach New York zu nem Musical am Broadway. Gabi: „Lügner! Ganz so war es nicht!“ Na gut, aber das mit dem Musical stimmt schon. Nur tauschen wir den Broadway in NY mit dem Mariott in Lincolnshire. Im Nachbarort von Buffalo Grove ist ein in der Region sehr beliebtes Theater, das sich auf Musicals spezialisiert hat und wir wollen uns das viel gelobte Stück „42nd Street“ anschauen, bevor es vom Spielplan genommen wird.

Die quadratische Bühne liegt in diesem Theater im Zentrum und ist von allen Seiten umgeben von nur 9 Reihen.

Diese Nähe zur „dreidimensionalen“ Aufführung macht auch den Charme aus. Die Musiker sind in einer Loge versteckt, so dass man ganz nah am Geschehen ist. Die Kulissen sind fahrbar und werden durch die Gänge rein- und raus gerollt. Minimalistisch aber gut passend. Allein die Orga ist schon sehenswert – Sofa rein, Tisch raus, Trennwand rein, … – aber auch das Stück selbst ist kreativ gestaltet und die Performance super. Es glimmert und glamoured und der amerikanische Traum wird wieder einmal wahr. Kurz gesagt: Wir haben einen Heidenspaß. 2 Musical in 2 Wochen – man merkt deutlich, dass Chicago Musicalstadt Nr. 2 in den USA ist 😉

Wieder einmal hilft eine schnelle Suche auf Youtube, um Euch einen Eindruck unserer Vorstellung zu verschaffen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Konzerte/Live-Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s