Sonntag, 29.05.2011: Weltuntergang (schon der zweite diese Woche)

Wir kennen Gewitter ja auch aus Deutschland. Aber das was hier regelmäßig abgeht, ist echt ne andere Preisklasse. Erst wird es stockdunkel; Nicht etwa nur ein bisschen trübe, sondern wirklich so, dass man sich zur Mittagszeit ohne Licht im Haus kaum mehr zurecht findet. Dann hört man Donnergrollen im 20-Sekundentakt und Blitze zucken um uns herum. Gleichzeitig an verschiedenen Stellen, so nah dass man sie fast greifen kann. Wir haben dann mal beschlossen den Rechner auszuschalten, als bei jedem Blitz nicht nur unsere Schreibtischlampe, sondern auch die LEDs der Webcam hell aufgeleuchtet haben. Wenn dann mal der Starkregen einsetzt, der hier die Straßen ca. 10 cm unter Wasser setzt, ist meist das Schlimmste vorbei….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s