Montag, 30.05.2011: Nach Hause telefonieren…

Anne, Gabis Patenkind hat Geburtstag. Nachdem gestern Tom schon Mist gebaut hat und Marc Geburtstagsanruf vergeigt hat („Buahhh! In China ist ja schon ein Tag weiter!!!“), wollen wir heute nicht den gleichen Fehler ein zweites Mal begehen. Doch mit der Zeitverschiebung und unserem vielbeschäftigten Teenie befinden wir uns in einem Kaff in Illinois. Das kann ja mal kein Problem sein, mal schnell anzurufen. Hier unsere Odyssee:

  1. Lass uns Skype am Handy über das kostenlose Wifi vom McDonalds nutzen – Ist offensichtlich geblockt, denn Skype kann sich nicht anmelden
  2. Dann rufen wir halt einfach kurz vom Handy aus an. Doch obwohl wir ja jetzt schon seit Monaten brav unsere Rechnung zahlen (besser vorher abbuchen lassen) traut man uns nicht genug, dass wir einen Auslandsanruf machen dürfen – „Your FlexAccount has not the necessary… Ahhhhhh“
  3. Dann eben mit der Calling Card aus unserem Urlaub vor 2 Jahren. Doch wo findet man in USA noch ein öffentliches Telefon? An der x.ten Tankstelle werden wir fündig. Gleich zwei. Also die 1-800-Nummer wähl begin_of_the_skype_highlighting            1-800-Nummer wähl      end_of_the_skype_highlighting… und „Your calling card has expired“. Abgelaufen. Solche Schweine. Streichen einfach unser Geld ein, indem sie im Kleingedruckten auf “6 Monate gültig nach dem ersten Anruf” hinweisen
  4. Also mit Münzen. Wähl, Vorwahl verbuchsel… falsch verbunden
  5. Also nochmal, jetzt klingelt es. Carinas Stimme. Gabi: „Hallo!“. „Hallo“. „Hörst Du mich?“ (ca. 8x wiederholt) – macht auch keinen Unterschied, die Sprechmuschel ist wohl kaputt…
  6. Das Telefon daneben: Gleich ganz kaputt
  7. Per Email vom Handy aus: Wie ist jetzt Annes Email-Adresse? „Invalid“?… Ahhhhhhhhhhh der x. Versuch klappt dann zumindest und wir haben wenigstens eine Email an irgend jemanden geschickt…
  8. Einige Zeit später kommt die Antwort von Beate. Eine der versuchten Emails war wohl richtig… Ufff.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feiern/Feste/Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Montag, 30.05.2011: Nach Hause telefonieren…

  1. Beate schreibt:

    Tröstet euch, ihr zwei – was ist das wichtigste an einem 12. Geburtstag – natürlich die Geschenke!!! Und da eures dank Amazon überpünktlich da war, konnte Anne euren misslungenen Anruf locker kompensieren (die neue Stereoanlage sieht ja coooool aus….) …..äähh und die Bässe klingen etwas, na, ja, fetter, auch außerhalb des Teeniezimmers! – Dank euch hab ich jetzt eine tolle Untermalung bei der öden Hausarbeit!!
    LG
    Beate

    • Tom Jachmann schreibt:

      Fette Baesse? Huestel. *Verlegen kuck* Ist doch toll, oder?

      • Beate schreibt:

        Sie soll halt, wenn wir kommen, immer bei euch im Auto mitfahren und IHR DÜRFT DANN AUCH IHRE TOLLEN LIEDER ANHÖREN!!!
        Beate

      • Tom Jachmann schreibt:

        Können wir gerne tun, aber könnt ihr dann damit leben, wenn wir sie auf Hardrock und Wave konvertieren? 🙂 Bei uns im Auto entscheidet der, der fährt, also wenn Anne bis im August ihren Führerschein bis August gemacht hat, dann hören wir auch ihre Musik 😉

  2. Beate schreibt:

    Das Fahren kann ich ihr schon beibringen (ich mach die Theorie, die Praxis macht sie dann im Audi….. das hier ist das Gas – immer voll drauf! Bloß nicht abrupt bremsen, sonst wird’s dem Wackeldackel wieder schlecht und er muss kübeln….)
    …….Es ist ja EUER Leasingauto, das sie dann fährt!!
    GLG
    Beate & Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s