Verrücktes Wetter

Tom verpasst diese Woche die erste Hitzewelle. Bei 98° Fahrenheit (knapp 40° Celsius) und hoher Luftfeuchtigkeit habe ich kaum Appetit und ernähre mich fast nur noch von Frappuchinos light 😉 Nachdem ich mit dem Rad einen solchen aus der vielleicht 1 Meile entfernten Filiale geholt habe, bin ich so nass geschwitzt, dass ich erst mal duschen muss. Da geht man nicht mehr gerne aus dem Haus. Und wenn, findet man sich in auf gefühlte 15° runter gekühlte College-Räumen, Klamottenläden oder Supermärkten wieder. An diese Extreme muss ich mich erst gewöhnen! Doch es kommt noch besser: Mittwoch hat  es Abends noch 95° Fahrenheit, obwohl es schon den ganzen Tag bewölkt war. Am Abend bricht dann das erste heftige Gewitter los. Ich kann erst nach Mitternacht einschlafen, und als ich am Morgen erwache, gewittert es immer noch – oder zumindest schon wieder. Es hat auf 13 ° Grad! runtergekühlt!. Verrückt, was Chicago dem Menschen abverlangt! 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s