Dienstag 12.07.2011: Ein ganzer Tag in der Steinzeit – immer noch ohne Strom…

6:05 Uhr früh. Pünktlich zur angekündigten Zeit steht auch schon auf der Webseite „morgen“ 6 Uhr früh. Naaaaa klasse. Wir entsorgen also heute den Inhalt unseres Kühlschranks – oder was man auch immer entsorgen nennen kann, denn im Haus gibt es kein kühles Plätzchen mehr, wo der Müll nicht anfangen würde zu stinken. So packen wir das Meiste in eine halbwegs luftdichte Truhe, die wir zum Glück letzte Woche zur Aufbewahrung unseres Mülls in der Garage gekauft haben. Und Tom verabschiedet sich in die Arbeit, die *grummel* immer noch Strom hat…

Am Abend so gegen 19:00 Uhr beschließen wir dann (nachdem es etwas abgekühlt hat) einen Spaziergang zu machen. Gabi tickt bei nahezu jedem Haus aus, denn ALLE haben Strom. Das kann echt nicht war sein. Immer noch grummelnd kommen wir nach ca. 45 Minuten wieder zu Hause an. Und siehe da: Das Licht ist an, der Strom wieder da.

Eine Uhr verrät uns, dass der Strom offenbar keine 2 Minuten nachdem wir gegangen waren wieder gekommen sein muss.

Auch dieses Abenteuer haben wir erst mal überstanden. Andere Kollegen sind nicht ganz so glücklich und bei denen dauert es noch zwei weitere Tage, bis das Licht wiederkommen wird.

Anekdote am Rande: Die Nachbarin war 2 Tage ausgesperrt, da sie keinen Hausschlüssel mitgenommen hat, sondern sich auf das Codeschloss an ihrer Garage verlassen hat. Diese hat sich natürlich ohne Strom nicht öffnen lassen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Behörden, Haus, Utilities veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s