29.12.2011: Meine Mum gewinnt das Wetttrinken gegen meine Frau

Wir gehen mit meinen Eltern zu unserem Lieblingsitaliener, der Costa Azzura in Altenfurt. Insbesondere der Salatteller mit Spinat, Gorgonzola und Thunfisch und natürlich die frischen Nudelgerichte lassen uns selbst in Buffalo Grove von diesem Restaurant träumen. Und natürlich, dass wir hier empfangen werden wie alte Freunde. Zum Essen trinkt meine Frau lediglich eine Weinschorle (das nur mal vorneweg, nicht dass hier zum Schluss von Wettbewerbsverzerrung gesprochen wird) – meine Mum einen kleinen 0.1l Wein.

Doch nach dem Spaziergang nach Hause packt meine Mum eine Flasche Prosecco und einen Rest an Aperol aus (Hedy: „Keine Angst, da habe ich schon eine neue Flasche im Keller“). Oha. Das klingt fast nach einer vorbereiteten Falle, in die Gabi da tappt. Denn beide leeren zusammen die Flasche Prosecco und den restliche Aperol. „Huch, jetzt ist mein Glas schon wieder leerer wie deines“ reicht als Grund aus sich regelmäßig zuzuprosten.

Und meine Mum steckt das ohne erkennbare Zeichen einer Schwäche weg (am nächsten Tag: „Ich habe rein gar nichts gemerkt“). Was mit Gabi passiert: Seht selbst 🙂

Da stellt sich dann die Frage, ob Hedy im Altenheim, in dem sie ehrenamtlich tätig ist, wirklich nur dekoriert und nicht doch eher „probiert“ 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s