Brokkoli-Kohlrabi-Karotten-Apfelgemüse/soße

Das Gemüse ist als Beilage z.B. zu Fleisch oder Fisch gedacht und dient zu gleich auch als Soße…

Ihr benötigt für 4 Personen:
1                     großer Kopf Brokkoli
1                      Kohlrabi-Kopf (bei kleinen eher 2)
1                      Apfel (fruchtig, säuerlich, z.B. Gala)
2                      Möhren
2                      Schalotten
1 EL                Butter
1 TL                Honig
100 ml            Schlagsahne
300 ml            Hühnerbrühe (für Vegetarier auch Gemüsebrühe)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Brokkoli dicht an den Röschen abschneiden, Röschen beiseite legen für später. Die Hälfte des Kohlrabi in 1cm große Würfel schneiden, die andere Hälfte grob würfeln. Dasselbe mit dem Apfel machen. Die Möhren in große Scheiben schneiden. Die Brokkoli-Strünke ebenfalls grob würfeln. Alles grob Gewürfelte in einem kleinen Topf mit ausreichend Wasser bedeckt weich kochen.

Das weiche Gemüse mit 1 Tasse des Kochwassers pürieren, das restliche Kochwasser noch nicht weg schütten, ggf. später zum Verdünnen verwenden.

Den Topf kurz reinigen und dann darin die fein gehackten Schalotten in der Butter bräunen. Am Ende den Honig dazugeben und wenn dieser karamelisiert ist, mit der Hühnerbrühe ablöschen.

Solltet ihr das ganze in eine Vorbereitungs- und Fertigstellungsphase unterteilen wollen ist jetzt eine gute Gelegenheit Pause zu machen bis die Gäste da sind.

Das pürierte Gemüse zurück in den Topf geben, die Apfel- und Kohlrabiwürfel sowie die Brokkoliröschen dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 5 Minuten aufkochen lassen bis das Gemüse noch leichten Biss hat. Die Sahne fast zu Schluss unterrühren.

Sollte das Gemüse (das ja auch als Soße dient) nicht flüssig genug sein, könnt ihr mehr von dem Kochwasser dazu geben.

Mich würde Feedback von Euch interessieren, ob ihr das Rezept mal probiert habt. Wir finden die Mischung der Gemüse und das Säuerliche des Apfels sehr gut.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s