04.03.2012: Der Ball rollt übers Eis (und ein Spiel dauert 30 Minuten)

Go Teal!!! Wir waren dabei bei dem grandiosen Sieg der Glaciers im letzten Spiel der Playoffs. Aber sicherlich brauchen wir Euch nicht davon zu erzählen, ihr habt vermutlich darüber ausführlich in der deutschen Presse gelesen, oder?

Nein? Und ihr seid Euch noch nicht mal sicher von welcher Sportart wir eigentlich reden? Nein, wir sind noch in der Lage einen Ball von einem Puck zu unterscheiden – noch erschließen sich uns diese Feinheiten der deutschen language.

Wir reden natürlich über die Weltsportart Broomball. Wie ja allseits bekannt, ist die Welt bei den Amis meist mit den USA gleichzusetzen, doch selbst das ist eine Übertreibung, denn diese Sportart wird eigentlich nur um die Great Lakes herum gespielt.

Broomball. Eine Mischung aus Hockeyspielern, die mit abgebrochenen Eishockeystöcken einem runden Ball auf dem Eis nachrutschen – denn leider haben sie auch die Schlittschuhe nicht dabei. Zumindest hat es so wohl mal begonnen, denn jetzt sind Schuhe, Stöcke und Ball natürlich „Profigeräte“, die es zu erstehen gilt. Das Ganze ist hauptsächlich Spaß, der von den Spielern der gemischten Mannschaften aber durchaus gut hinter einem harten Siegeswillen versteckt wird.

Uns gefällt vor allem, dass hier Spieler aller Alters- und Gewichtsklassen gegeneinander und gegen das Eis kämpfen, und ihren vollen Einsatz zeigen, selbst wenn es noch die einen oder anderen Defizite in Technik und Taktik geben mag.

Wie kommen wir eigentlich dazu bei diesem Spiel Zuschauer zu sein? Toms Kollege Steve sowie einige unserer Bekanntschaften (die wir eigentlich beim letztjährigen Broomballfinale kennengelernt haben – Jackie und Ken) spielen in der Verlängerung des Spiels bei den siegreichen Glaciers mit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buffalo Grove, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 04.03.2012: Der Ball rollt übers Eis (und ein Spiel dauert 30 Minuten)

  1. Pingback: Jetzt hat uns also auch die Golfsucht erwischt… | Gabi und Tom in Windy City

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s