Sonntag, 22.07.2012: Fahren, schauen, fahren fahren fahren

Wir verdrücken eine Träne ob des leckeren Restaurants, bevor wir unsere sieben Sachen wieder ins Auto schlichten und los fahren. Heute liegt ein Fahrtag vor uns, die Höhepunkte sind in der ersten Tageshälfte geplant. Schnell sind wir aus dem Lamar Valley und in den Bear Tooth Mountains, die wir überqueren müssen. Oder dürfen, weil diese Strecke eine der Top-Scenic-Routes (landschaftlich sehenswerte Bergstraße) Nordamerikas ist. So genießen wir geniale Aussichten und eine Schneeballschlacht mit schweren Verletzungen (Moskitos). Selbst ins Auto verfolgen uns die Viecher und wir schlagen eine weitere Schlacht. Die Scheiben sind am Ende blutverschmiert…

Durch wunderschöne Gebirgslandschaften, immer wieder mit Fotostopps, um alles zu verewigen, fahren wir wieder ins Tal, um eine Wanderung am Grizzly Lake zu wagen. Wir müssen uns nicht nur durch Sümpfe schlagen, sondern auch einen Fluss durchwaten, den unsere Männer barfuß bezwingen, da sie ihre Sandalen nicht dabei haben (Kommentar Tom: „Au, au, au. Sch…teine!“) Doch die Mühe lohnt sich, denn wir finden eine wunderschöne Klamm vor, mit einem reißenden Gebirgsbach, der ein tolles Fotomotiv abgibt. All das haben wir ganz für uns allein – sonst ist wohl auch keiner ekelabgebrüht genug, sich durch die Pampe zu kämpfen…. Wir haben den Hike aber genossen!

Der Rest des Tages war super spannend geplant: Wir haben ein Mountain Man (Trapper) Treffen im Programm – das aber leider aus unerfindlichen Gründen nicht statt findet. Statt dessen ist der kleine Berg-Vorort überfüllt mit Bikern. Noch nie haben wir so viele Motorräder auf einem Fleck gesehen. Von dieser coolen Bikeratmosphäre inspiriert, nehmen wir heute unseren Lunch in einem alten Bus ein, der zu einer mexikanischen Imbissbude umfunktioniert wurde.(Kommentar Gabi: “Bester Burrito ever!”; Kommentar Sandra: “Brennt 2x”)

Nach einer Stunde Highway geht es wieder auf die Bundesstraße. Sandra braust dahin, als der Aufschrei von Alex vom Rücksitz kommt: „Sandra, halt an, da rechts steht ein Riesenbär! Habt ihr den nicht gesehen?“ Aufgeregt fahren wir näher. Vor einem Weidezaun bleiben wir stehen, um festzustellen, dass hinter dem Weidezaun friedlich eine einzelne Kuh grast. Ähnlichkeiten mit einem Bär? Alex’ Rechtfertigung: „Die hat sich voll wie ein Bär bewegt!!!“

Als nächstes steht eine Geisterstadt auf dem Programm, vorher fahren wir an einer lt. Toms Tourenbuch absolut fotogenen Kirche auf einem Hügel vorbei – die sich halt als eine Holzkirche auf einem Hügel herausstellt 😉 Um zur Geisterstadt zu kommen, prescht Sandra mit gut 40 Meilen die Stunde auf Schotterpisten entlang, was Alex leicht nervös macht. Gabi versucht zu beruhigen, indem sie auf die vermeintlich schöne Landschaft hinweist. Kommentar Alex: Diese Landschaft ist in dieser Form schon seit 4 Stunden schön – wenn man sie überhaupt als schön bezeichnen kann…Am Ende fahren wir fast an den Überresten der “Stadt” vorbei – da nur noch ein paar verfallene Hütten übrig sind. Tom ist total enttäuscht und will kaum aussteigen. Die restliche Fahrt zieht sich über Stunden und wir fühlen uns wie am A…. der Welt – kleinste Ortschaften wechseln sich mit dichten Waldgebieten ab, Zivilisation Fehlanzeige. Erleichtert steuern wir unser Motel des Tages an: Bob#s Motel. Eine heruntergekommene Kombination aus Spielunke, Motel und Imbiss. Das Zimmer ist halbwegs sauber, was man vom Restaurant und der Küche nicht sagen kann. Tapfer essen zumindest 3/4 von uns einen Höflichkeitsburger. Das Beste, was wir dazu sagen können: Wir werden nicht krank davon. Kommentar Gabi: „Was wollt Ihr denn, das ist ein Erlebnis! So werden Stories gemacht!“; Tom: „Ja, oder letzte Worte“

Alex und Sandra machen noch einen kleinen Abendabstecher, um sich zwei kleine Wasserfälle in der Abenddämmerung anzusehen. Danach ist Bettruhe angesagt, schließlich haben wir heute ein Viererzimmer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Besuch, Montana, Natur, Wyoming veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s