26.02./05.03.2013: Cry wolf – Oder: Schneegestöber

26.02.: Schneechaos ist angekündigt. Es soll mächtig schneien. Unseren amerikanischen Kollegen werden die Knie weich – sollte man nicht meinen, in Chicago ist a bisserl Schnee nichts ungewöhnliches? Nein, das wäre zu viel angenommen in einem Land, wo nur Sportwagenbesitzer Winterreifen aufziehen. So geben wir dem Gruppenzwang nach und entscheiden uns also beide – nach einem Vormittag voller Schneegestöber – gegen Mittag auf Heimarbeitstag zu wechseln. Als eine der Letzten vom Geschäft verziehen wir uns nach Hause. 30 cm und mehr sind angesagt… Heftiger Schneefall und starker Wind sorgt für eine fast waagrecht gepeitschte Schneewand. Das Bild in unserem Garten ist wirklich schön.

Fresh snow 1 Fresh snow 2

Nur bleibt das Chaos irgendwie aus. Und die angedrohten 30 cm Schnee finde ich nur am nächsten Tag auf dem Parkplatz der Firma vor, wo der Schnee des gesamten Parkplatzes zusammen gekehrt vielleicht so viel ergibt…

05.03.: Schon wieder ist Schneesturm angekündigt. Diesmal soll es „noch mehr werden“. Ich fahre trotzdem ins Geschäft nachdem wir Gäste aus der Schweiz haben. Gabi arbeitet zu Hause, keiner ihrer Kollegen kommt ins Geschäft, was will also sie dort. Auch bei mir ist es fast leer. Die Straßen früh sind menschenleer – Ausnahmezustand. In der Ferne hört man Leute ihre Fenster vernageln (naja, zumindest fast). Bis 13 Uhr hat sich noch keine einzige Schneeflocke gezeigt, dann beginnt es leicht zu schneien. Irgend wann am Nachmittag hat es dann doch 3 cm oder so geschneit und ich gehe langsam nach Hause. Die Straßen sind total frei. Am Abend fallen nur noch vereinzelte Flocken und der Spuk ist wieder vorbei.

Im deutschen gibt es das Sprichwort mit dem „wer zu oft Feuer ruft“ und so. Im amerikanischen heißt das „Cry wolf“. Doch was will man von einem Wetterdienst in einem Land erwarten, wo Leute Mikrowellenhersteller erfolgreich verklagen, weil sie ihre Katze in der Mikrowelle getrocknet haben und diese keinen Hinweis getragen hat, dass man das besser unterlassen sollte?!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buffalo Grove, Toms Arbeit, Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s