08.06.2015: Tom stellt sich seinem Nemesis

Das Frühstück im Motel ist überraschenderweise im Preis inbegriffen und genießbar. Jedoch ist hier das Meiste Tüten- und Dosenware, so dass es gegen Janes Rhabarberkompott und selbst gemachte Marmeladen nicht wirklich ankommt.

So kommen wir jedoch relativ bald los. Tom brettert erst mal weiter Richtung Süden.

2009 endete unser Urlaub in Schottland vorzeitig in Applecross. Vielleicht kann sich noch der eine oder andere erinnern, dass Tom damals auf geteerter Straße so böse umgeknickt ist, dass wir alle weiteren Unterkünfte absagen mussten und Gabi ihn zurück nach Edinburgh gefahren hat. Heute wollen noch einmal an diesen Ort zurückkehren, an dem Schottland Tom damals besiegt hat.

Dazu kämpft sich Tom mit viel Laune die einspurige Passstraße Bealach Na Ba – die höchste Passstraße Schottlands – in die Kintail Mountains hinauf und zur Küste wieder hinunter. Gabi kämpft eher mit der Übelkeit. So haben wir beide unseren Spaß :-).

_DSC5092

Wir wollen hier vor allem zurück in den Walled Garden, einen entrückt angelegten Garten, in dem die Zeit stehen geblieben scheint. Hier findet man nicht etwa kultivierte Beete, sondern eine einzigartige Mischung aus Kultiviertheit und mit Flechten und Moosen überwucherte Wildnis. Tom hat hier ein ausgiebiges Fotoshooting eingeplant. Und selbst Gabi lässt sich von der Stimmung hinweg reißen und knipst mit ihrer Kamera was das Zeug hält („jetzt bin ich fast traurig, dass ich die Anleitung zur Kamera immer noch nicht gelesen habe“).

(Bilder aus dem Garten gibt es dazu in einem eigenen Blog-Eintrag)

_DSC5175

Irgendwann werden wir in die Jetzt-Zeit zurückgezogen, vor allem durch unsere knurrenden Mägen. So gehen wir ins Applecross Inn zum Mittagessen (das nicht nur 2009 zum besten Pub Schottlands gekürt wurde, sondern auch immer wieder danach). Dieses ist fast schon brechend voll, wir sind nicht die einzigen, die von diesem „Geheimtipp“ gehört haben. Gabi lässt sich eine Karotten-Pastinaken-Suppe schmecken. Tom wählt einen Krabbensalat. Dieser stellt sich dann als ein Krabbengehäuse voll Krabbenfleisch und Tunfischsalat heraus. Mit einem grünen Salat und einen zur Rose geformten geräucherten Lachs eine wirklich Köstlichkeit. Nachdem unsere Tischnachbarn einen Apple-Nectarine-Crumble vor unseren Augen verzehren und damit auch noch so unanständige Geräusche machen, als würde es ihnen schmecken, bestellen wir zum Nachtisch auch so etwas. Immerhin wird uns erklärt, es sei ein sehr traditioneller Nachtisch. Leider ist es viel zu gut um etwas stehen zu lassen 🙂 Und auch wir machen irgendwie diese Hmhmhm… geräusche.

DSC01098

Das Auto hat auf dem Rückweg über den Pass gefühlt einen Zentner Crumbles mehr mit hochzutragen. Wir kommen aber wohlbehalten auf der anderen Seite an.

_DSC5179

Nach der Passstraße macht Gabi ein bisschen die Äuglein zu – und schon sind wir auf Skye – unserer vorletzten Region des Urlaubs.

_DSC5186

Wir haben uns heute für ein Essen im B&B entschieden und kaufen dafür auf der Herfahrt im Supermarkt für eine herzhafte Vesper ein.

Das B&B stellt sich wieder einmal als Meisterstück Gabis Auswahl heraus. Auf einem Hügel gelegen überblicken wir von hier aus den Loch Snizart. Doch nicht nur das. Wir haben kein kleines Zimmer, sondern die Loch Snizart Suite. Diese zeichnet sich vor allem durch ein Wohnzimmer aus, von dem man durch 6 Panoramafenster auf einem riesigen Ledersofa sitzend ohne den Kopf zu drehen die ganze Bucht überblicken kann. Alles ist ganz neu und schön gemacht. Gut, dass wir heute nicht mehr weg wollen. So genießen wir mit unserem mitgebrachten Dinner die Location ausgiebig und nehmen heute Abend mal einen Gang raus.

_DSC5210 _DSC5212

Tom probiert eine schottische Chipstüte mit der Geschmacksrichtung „Haggis and Crushed Black Pepper“. Man kann sie essen, muss es aber nicht. Nach einigen Chips wird der Geschmack eher unangenehm. Wir erklären das Experiment für gescheitert und entsorgen die restliche Tüte.

20150608_185713

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur, Schottland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s